Rendezvous und andere Alterserscheinungen (gebundenes Buch)

Roman
ISBN/EAN: 9783608964578
Sprache: Deutsch
Umfang: 394 S.
Format (T/L/B): 3.3 x 21.2 x 13.8 cm
Einband: gebundenes Buch
Auch erhältlich als
24,00 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
'Dieser Roman gehört zu den Spätwerken, in denen so viel Weisheit und Einsicht stecken, dass man sich fragt, warum man überhaupt etwas von jüngeren Autoren liest.' The Times Literary Supplement Die energische Beryl Dusinbery kämpft jeden Tag gegen das Vergessen, während sich Shimi Carmelli am liebsten an gar nichts mehr erinnern würde. Ein unwahrscheinlicheres Paar gab es selten, doch jede Begegnung lässt die beiden Alten ein wenig näher zusammenrücken. Eine unmögliche Liebesgeschichte im höchsten Alter, erzählt mit wunderbar dunklem Humor. Mit über neunzig vergisst Beryl Dusinbery alles Mögliche, nicht selten sogar die eigenen Kinder. Ihr Verstand ist jedoch so scharf wie eh und je, sehr zum Leidwesen ihrer Pflegerinnen, die von der alten Dame mit spitzen Kommentaren über Anstand und Benimm traktiert werden. Shimi Carmelli dagegen erinnert sich an jede noch so kleine Begebenheit seines Lebens, was ihn mit einem konstanten Schamgefühl erfüllt, das von den Witwen Nordlondons gerne mit Vornehmheit verwechselt wird. Da er zudem in der Lage ist, auch in hohem Alter seine Jacke noch selbst zuzuknöpfen, hat er sich unfreiwillig zum begehrtesten Junggesellen über achtzig entwickelt. Für beide scheint die Zukunft nicht mehr viel bereitzuhalten - ein perfekter Zeitpunkt also, um sich nochmal auf alles einzulassen, was das Leben bietet. Stimmen aus dem Buchhandel Voller sprachlicher Virtuosität und mit einem gehörigen Sinn für Skurrilitäten und Humor begleitet Howard Jacobsen seine hinreißenden Hauptfiguren auf ihren verschlungenen Wegen zu einem Zeitpunkt, als doch eigentlich schon Endstation zu sein schien. Bemerkenswert auch, wie er bei aller Verspieltheit doch niemals den Ernst der Lebensrealität aus dem Blickwinkel lässt. Tobias Wrany, Buchhandlung Jost, Bonn  
Howard Jacobson, 1942 in Manchester geboren, zählt zu den renommiertesten Autoren Großbritanniens. Seine Romane erscheinen in zwanzig Ländern und wurden vielfach ausgezeichnet, u. a. 2010 mit dem Booker-Preis.
'Dieser Roman gehört zu den Spätwerken, in denen so viel Weisheit und Einsicht stecken, dass man sich fragt, warum man überhaupt etwas von jüngeren Autoren liest.' The Times Literary Supplement